Skip navigation

Breakcore and noize for a better tomorrow!!!

Zitat:

Das Projekt “EDUTAINMENT for the Gully People” in Sierra LeoneWorum geht’s? Education through Entertainment, dh es sollen Menschen Bildungsinhalte vermittelt werden, die für ihre (Über) leben in einem Slum lebensrettend sind, und zwar spielerisch durch Musik, Theaterstücke, Kunst etc…Ein weiteres Ziel ist es, Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen, deren Eltern dies aufgrund ihrer ökonomischen Situation nicht möglich ist.

Wer? 2010 hat Natalie Würbach gemeinsam mit (zumeist obdachlosen) Jugendlichen das Projekt in Freetown, der Hauptstadt Sierra Leones, gegründet:

Was bisher geschah: Um mit unseren Ideen starten zu können, sammelte ich in Deutschland von Freunden, Bekannten und Familie knapp 900 Euro. Hiermit konnten wir 21 Schulkinder mit neu geschneiderten Schuluniformen, sowie Heften und anderen Schreibmaterialen ausstatten.

Diese übergaben wir den Familien an einem “launching day” in Susans Bay Wharf, den wir zuvor mit selbst bemalten Plakaten und über das örtliche Fernsehen angekündigt hatten. Wir involvierten die Bewohner von Susans Bay in die Vorbereitungen, indem wir ihnen die Verantwortung für die Organisation von Stühlen, der Bühne und einer Musikanlage übertrugen. Zum Thema “Hygiene”, mit dem wir unsere Aufklärungskampagne starteten wollten, produzierte Lamin einen Song (“Wash your hands with soap and water”), den er an diesem Tag auf einer Bühne mitten im Slum von Susans Bay aufführte. Passend dazu führten wir außerdem ein kleines Theaterstück auf, bei dem wir den Leuten spielerisch näher bringen konnten, wie wichtig es ist, sich regelmäßig die Hände zu waschen, um Krankheiten vorzubeugen beziehungsweise deren Übertragung zu verhindern. Es war mir außerdem möglich, von “Coca Cola” zehn Kästen Softdrinks als Spende für diesen Tag zu akquirieren. (Dazu muss man wissen, dass Familien in Susans Bay schlichtweg kein Geld dafür haben, ihren Kinder Softdrinks zu kaufen).

Dieser Tag wurde für alle Beteiligten zu einem unvergesslichen Event. Er sollte den Anfang unserer Arbeit bedeuten. Durch unsere stetige Präsenz in der Community und die Zusammenarbeit mit den betroffenen Menschen haben wir Vertrauen aufgebaut, was das Projekt letztlich so erfolgreich werden ließ. Wir wollen auch in Zukunft kontinuierlich an unseren Ideen arbeiten und unsere Ziele verfolgen; dafür sorgen, dass sich die Lebensverhältnisse in Susans Bay durch die veränderte Einstellung der Bewohner verbessern.
Die Arbeit unserer Teammitglieder soll auf lange Sicht eine Einkommensquelle für sie darstellen. Mädchen im Prostitutionsgewerbe sollen die Chance bekommen, als Schneiderinnen ausgebildet zu werden, und langfristig ihren Lebensunterhalt damit zu verdienen. Und die 21 begünstigten Kinder sollen auch in den nächsten Jahren in die Schule gehen können.

Es handelt sich also nicht um eine große Maßnahme mit besonders hohem finanziellem Aufwand, sondern um eine Idee, die mit und bei den Betroffenen entstand und ihre eigene Dynamik entwickelt hat.
Es wurde deutlich, dass es wichtig ist, den betroffenen Menschen zuzuhören, ihren Alltag zu erleben, genau hinzusehen, gemeinsam zu erarbeiten, was die Probleme sind und herauszufinden, wie jeder Einzelne etwas tun kann, um die gesamte Situation zu verbessern. „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist unser Ansatz und die Motivation unserer Mitglieder und Offenheit der Bewohner in Susans Bay ist unsere Triebfeder.

ALSO LEUTE; LASST UNS FEIERN FÜR DEN GUTEN ZWECK!! JEDER CENT ZÄHLT (KLING DOOF; IS ABER SO!) icon_wink.gif

P.S. 30 Euro kostet es, um einem Kind ein Jahr lang in den Schulbesuch zu ermöglichen..just to keep in mind! ;-=

feat.

Christoph Fringeli (praxis rec/datacide)
Fobia (Seven Samurai)
190Bpm( Rubbabreakz)
Fallout Boy (audiomassive)
Tekamin (a_sound)
Evil Trust (neuromantic-violations)

check the link for videos about the project
http://vimeo.com/user7713124

flyers and updated line-up follow soon

at Kili Club
Wiesenweg 5-9
Berlin

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: